24. Stadtgespräch Wasser bewegt Berlin – Dokumentation

Zum Nachlesen und zur Information veröffentlichen wir hier die Vorträge des 24. Stadtgespräch Wasser: „Grundwasser in Berlin-Brandenburg – Ressource und zukünftige Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung“ Frau Porf. Irina Engehardt, TU Berlin „24. Stadtgespräch: Wasser in Berlin – woher nehmen? Statement zur Situation und zu erforderlichen Maßnahmen“ Staatssekretär Stefan Tidow, SenUVK Berlin Auch unsere Anregungen …

Weiterlesen

Pressemeldung zum 24. Stadtgespräch Wasser bewegt Berlin

Umsetzungsforum Wasser angeregt Gestern, 22.11.2021, diskutierten über 70 Teilnehmende die Maßnahmenvorschläge von Wasser bewegt Berlin. Neben Vertreter:innen lokaler Initiativen und interessierten Bürger:innen beteilgten sich u. a. die umweltpolitischen Sprecher von CDU, Linken, FDP und Grünen, Danny Freymark, Katalin Gennburg, Felix Reifschneider und Julia Schneider sowie Elke Hube vom SPD-Fachausschuss Umwelt und Umweltstaatssekretär Stefan Tidow an …

Weiterlesen

24. Stadtgespräch

22. November 2021|17:00 – 21:00 Uhr THEMA: Wasser in Berlin – woher nehmen? Was lange Zeit selbstverständlich war, scheint heute nicht mehr gesichert: Berlin lebte in den letzten Jahren über seine (Wasser)Verhältnisse, die Stadt benötigte mehr Wasser, als Regen und Flüsse nachlieferten. Die Klimakrise beginnt sich auszuwirken. Was können wir tun, um uns gegen den …

Weiterlesen

Dokumentation 23. Stadtgespräch Wasser bewegt Berlin

Berlin auf dem Weg zu einer wassersensiblen Stadt – Sind wir auf Kurs? Starkregen, zunehmende Hitze und eine immer weiter wachsende Stadt stellen die Berliner Wasserversorgung seit Jahren vor enorme Herausforderungen. Die sich intensivierende Klimakrise verstärkt diesen Prozess massiv. Laut Prognosen wird sich die Anzahl der Hitzetage und Tropennächte bis zum Ende des Jahrhunderts verdoppeln …

Weiterlesen

23. Stadtgespräch

7. Juni 2021, 15:30 – 18:00 THEMA: Berlin auf dem Weg zur wassersensiblen Stadt –Sind wir auf Kurs? Regenwasser in der Stadt halten – als unverzichtbare Ressource für Stadtgrün und Trinkwasser. Die letzten drei trocken-heißen Jahre haben gezeigt, wie wichtig dieser Paradigmenwechsel ist. Wie steht es mit der Integration von Regenwasserbewirtschaftung in unserer Stadt? Findet …

Weiterlesen

Regional kooperieren, Regen nutzen, Kläranlagen ausbauen

Pressemitteilung: Parteiübergreifenden Konsens zu den Folgen des Klimawandels für die Wasserversorgung in Berlin. Mehr regionale Kooperation in Wasserfragen, dezentrale Regenwasserbehandlung und -nutzung, Kläranlagenausbau und die Verhinderung des Eintrags von Spurenstoffen und Mikroplastik in den Wasserkreislauf – das sind fraktionsübergreifend die Ziele der Umweltpolitiker:innen der Fraktionen im Berliner Abgeordnetenhaus, die diese mit der Initiative „Wasser bewegt …

Weiterlesen

SITZEN WIR BALD AUF DEM TROCKENEN?

Bürgerdialog am 26. November ab 17:30 Uhr Wassermangel und Klimakrise in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg Eine Bestandsaufnahme mit Blick auf Handlungsmöglichkeiten Drei trockene Jahre liegen hinter uns und haben deutliche Spuren im Stadtgrün und der Region hinterlassen. Worauf müssen wir uns einstellen? Was kann ich selbst tun, um die Folgen abzumildern? Diese Fragen diskutieren wir mit …

Weiterlesen

Die Ressource Wasser in der Metropolregion Berlin

Metropolengespräch des AIV am 23. November ab 19:00 Uhr Die Folgen der Klimakrise wurden in den letzten drei Jahren spürbar, es fehlt an Regen!In der Vergangenheit waren Wasserversorgung und Siedlungsentwässerung Thema der technischen Infrastruktur, verborgen unter den Straßen und damit ohne Weiteres in die Stadtplanung integriert. In der Zukunft treten durch den Klimawandel neue Anforderungen …

Weiterlesen

Wasserkrise – was tun?

Eine Bestandsaufnahme nach drei trockenen Jahren.Wie kann der Wasserkrise in der Region Berlin-Brandenburg begegnet werden? Mit den Auswirkungen der weltweiten Klimakrise, aber auch aufgrund spezifischer Zusatzprobleme „vor Ort“, gerät die Region Brandenburg-Berlin immer stärker in die Strudel einer umfassenden Wasserkrise. „Die Lage ist super-ernst“, erklärte Axel Vogel, der Umweltminister Brandenburgs, Anfang August und rief zu …

Weiterlesen